Dismenol® N Filmtabletten Nebenwirkungen

Dismenol N Filmtabletten Nebenwirkungen auf med-nebenwirkungen.de

Dosierung von Dismenol N Filmtabletten: 200 mg (ohne Gewähr)

Wirkstoff: Ibuprofen (Schmerzen, Fieber)
Präparat: Monopräparat
Verabreichung: Filmtabletten
Dosierung von Dismenol N: 200mg (ohne Gewähr)

Medikament Tabeletten Bild

 

Das Medikament Dismenol N des Arzneimittelherstellers Simons GmbH ist eines der am häufigsten verwendeten Arzneimittel in Deutschland: es wirkt schnell und verlässlich schmerzstillend bei leichten bis mäßig starken Schmerzen, hemmt Entzündungen und senkt Fieber – bei vergleichsweise relativ geringen Nebenwirkungen. Dismenol-N Filmtabletten sind mit 200 mg dosiert und rezeptfrei in der Apotheke erhältlich. Das Medikament Dismenol N enthält den Wirkstoff Ibuprofen in Zusammenhang mit dem Hilfsstoff Carboxymethylstärke, Natrium Typ A. Es wirkt entzündungshemmend und schmerzstillend. Dismenol N ist außerdem ein Monopräparat mit Ibuprofen als einzigem Wirkstoff.

Dismenol N eignet sich zur Linderung von

  • Kopfschmerzen
  • Zahnschmerzen
  • Regelschmerzen

 sowie zur Senkung/Linderung von

  • Fieber
  • Entzündungen

Zur Behandlung bei stärkeren Schmerzen eignen sich Präparate mit Wirkstoff Ibuprofen in höherer Dosis wie z.B. Dismenol L (Lysinat-Salz) oder Dismenol F (forte). Ab einer Dosis von 400 mg pro Tablette ist das Medikament verschreibungspflichtig.

Definition und Wirkungsmechanismus

In der Regel handelt es sich bei körperlichen Reaktionen wie Schmerzen, einer Entzündung oder Fieber um lebenswichtige Schutzfunktionen des Körpers. In einigen Fällen ist es sinnvoll oder sogar notwendig, diese Reaktionen temporär „auszuschalten“. Dies kann z.B. beKopfschmerzeni chronischen Erkrankungen oder zur Schmerzreduktion der Fall sein, sofern die Ursache der Schmerzen bekannt ist. Dismenol N Filmtabletten enthalten je 200 mg des pharmazeutischen Wirkstoffes Ibuprofen. Dieser hat folgende Wirkung auf den Organismus:
Am Schmerzgeschehen, an entzündlichen Prozessen und der Entstehung von Fieber im Körper sind die Gewebshormone Prostaglandine und Thromboxan A2 maßgeblich beteiligt. Die Bildung dieser Hormone wird durch Ibuprofen gehemmt und eine schmerzstillende, fiebersenkende, entzündungshemmende und blutverdünnende Wirkung tritt ein.

Mehr zum Wirkstoff Ibuprofen und den Nebenwirkungen von Ibuprofen

Nebenwirkungen

Medikament Bild

Jeder Mensch spricht unterschiedlich auf Medikamente an. Die hier genannten Nebenwirkungen können, müssen jedoch nicht auftreten.
Bei Anzeichen einer allergischen Reaktion auf Dismenol N sollten Sie sofort einen Arzt oder Apotheker informieren.

Die Nebenwirkungen bei der Einnahme von Dismenol N sind gerade bei der recht niedrigen Dosierung von 200 mg/Tablette erfahrungsgemäß nur sehr schwach ausgeprägt und halten auch selten längere Zeit an. Insbesondere dann, wenn das Medikament nur hin- und wieder eingenommen wird.
Zu den am häufigsten beobachteten Nebenwirkungen gehören:

  • Magenbeschwerden
  • Verdauungsstörungen
  • Durchfall und Übelkeit

 

Bei einer längerfristigen oder regelmäßigen Einnahme von Dismenol N, beispielsweise bei chronischen Schmerzen, können möglicherweise folgende Nebenwirkungen auftreten:

  • Kopfschmerzen
  • Schwindelgefühle
  • Allergische Reaktionen, z.B. Ausschlag
  • Wassereinlagerungen
  • Nierenbeschwerden durch verringerte Durchblutung der Nieren
  • Magen-Darm-Geschwüre

 

Es gibt darüber hinaus einige Risikogruppen, die bei der Einnahme von Ibuprofen nd damit auch Dismenol N vorsichtig sein müssen. Patienten mit Leber-, Herz- und Nierenbeschwerden sollten die Verwendung mit dem Hausarzt besprechen. Schwangere sollten, vor allem in den späteren Monaten, auf eine Einnahme verzichten. Auch von gleichzeitigem Alkoholkonsum wird abgeraten. Eine länger andauernde Behandlung mit Ibuprofen, vor allem von Migräne, kann medikamenteninduzierte Kopfschmerzen (auch bekannt als "Rebound-Kopfschmerzen") verursachen. Bei bestehendem Asthma bronchiale, Heuschnupfen, Nasenpolypen und chronischen Atemwegserkrankungen kann der Wirkstoff einen Asthma-Anfall auslösen. Bei langer Anwendung sollte regelmäßig eine Kontrolle von Blut-, Leber- und Nierenwerten erfolgen.

Dieses Arzneimittel kann auch bei bestimmungsgemäßem Gebrauch das Reaktionsvermögen so weit verändern, dass die Fähigkeit zur aktiven Teilnahme am Straßenverkehr oder zum Bedienen von Maschinen beeinträchtigt wird. Dies gilt in verstärktem Maße im Zusammenwirken mit Alkohol.

Dosierung und Anwendung

Für den alltäglichen Gebrauch, also zur Linderung von leichten bis mäßig starken Kopf-, Zahn- und Muskelschmerzen, sowie bei Menstruationsbeschwerden und leichten Entzündungen hilft oft schon eine Filmtablette, maximal werden 1-3 mal täglich nach jeweils 6 Stunden eine Filmtablette eingenommen. Die Wirkung ist dosisabhängig, hält also bei der Verwendung höherer Dosen entsprechend länger an. Eine Einnahme während der Mahlzeiten hilft in den meisten Fällen, Magenprobleme zu vermeiden. Eine fiebersenkende Wirkung tritt etwa nach 30 Minuten ein und hält etwa 6 Stunden an.
Zur Dosierung bitte natürlich auch die Hinweise auf dem Beipackzettel beachten!

Fazit

Ein Allheilmittel ist Dismenol N nicht, da es aber bei der Mehrheit der im Alltag auftretenden Schmerzen Linderung verspricht und nur äußerst selten starke Nebenwirkungen verursacht, ist es eine Bereicherung für jede Hausapotheke.

Beipackzettel von Dismenol

Beipackzettel bei Medikamente Nebenwirkungen  - weiter unten auch mit Dismenol Erfahrungen

Beipackzettel bei der Apotheken Umschau

Dismenol N bewerten

Ihr könnt auch das Medikament Dismenol N bewerten, falls ihr diese Tabletten nehmt.

http://community.med-nebenwirkungen.de/erfahrungsberichte/14-dismenol-n