Omeprazol Ratiopharm Nebenwirkungen

Omeprazol Ratiopharm Nebenwirkungen auf med-nebenwirkungen.de

Wirkstoff: Omeprazol
Dosierung von Omeprazol Ratiopharm: 10/20/40 mg (Sodbrennen, bitteres Aufstoßen)
Präparat: Monopräparat
Verabreichung: Hartkapseln (magensaftresistent) oder Tabletten

Medikament Tabeletten Bild

Definition und Wirkungsmechanismus von Omeprazol Ratiopharm

Omeprazol Ratiopharm ist ein wirksames Präparat, welches die Überproduktion der Magensäure stoppt. Durch den Wirkstoff Omeprazol, bei dem es sich um einen sogenannten Protonenpumpenhemmer handelt, wird die Produktion des Magensaftes gedämmt. Dadurch wird vermieden, dass die Magensäure in zu großer Menge produziert wird und aufgrund des Überschusses in die Speiseröhre aufsteigen kann. Das Aufsteigen der Magensäure in die Speiseröhre wird in der Fachmedizin übrigens als Reflux bezeichnet.

Omepratzol Ratiopharm wird in Form von magensaftresistenten Kapseln eingenommen, wodurch es nachhaltig und effektiv genau dort wirkt, wo Sodbrennen und die damit verbundenen Beschwerden wie Schmerzen, Druckgefühle im Bauchraum und bitteres Aufstoßen entstehen: im Magen selbst. Dadurch wirkt das Mittel sehr schnell.

Hier findet Ihr alle Informationen aus dem Beipackzettel von Omeprazol Ratiopharm 20 mg in verständlicher Form auf Apothekenumschau

Dosierung und Einnahmedauer von Omeprazol Ratiopharm 

Anders als viele andere Präparate, die bei Sodbrennen für Linderung der Beschwerden sorgen, muss Omeprazol Ratiopharm nur einmal am Tag (eine Kapsel mit einer Dosierung von 20 mg) eingenommen werden – und nicht wie ähnliche Mittel, die sich anderer Wirkstoffe oder an geringerer Dosierungen bedienen, mehrmals täglich oder sogar nach jeder Mahlzeit. Dadurch fällt eine mehrmals über den Tag verteilte Einnahme weg. Das macht die Verwendung von Omeprazol Ratiopharm bequemer, aber auch sanfter und nachhaltiger.

Aus diesem Grund ist Omeprazol Ratiopharm auch bei zahlreichen Patienten sehr beliebt, die über dauerhafte Reizungen der Magenschleimhaut oder des Magen-Darm-Traktes leiden – zum Beispiel bei chronischen oder krankheitsbedingten Refluxstörungen. Da Omeprazol Ratiopharm jedoch ohne ärztliche Aufsicht und Anweisung nicht länger als 14 Tage am Stück eingenommen werden soll, sollte man als Patient in diesem Fall unbedingt den Hausarzt konsultieren. Abgesehen davon ist Omeprazol Ratiopharm allerdings zur Selbstmedikation geeignet - gerade auch bei kurzzeitigem Sodbrennen - und demnach auch ohne Rezept in der Apotheke erhältlich.

Nebenwirkungen

Medikament Bild

Omeprazol Ratiopharm darf nicht eingenommen werden, wenn man allergisch oder überempfindlich auf den Wirkstoff Omeprazol oder auf andere Inhaltsstoffe (siehe Beipackzettel des Präparates) reagiert. Zudem ist die Einnahme des Mittels nicht empfehlenswert, wenn man bereits dauerhaft oder langzeitig Medikamente einnehmen muss, welche den Wirkstoff Atazanavir enthalten. Besondere Vorsicht ist bei Patienten geboten, die unter chronischen oder häufen Magen-Darm-Beschwerden und Krankheiten des Magen-Darm-Traktes leiden. Ob Omeprazol Ratiopharm bei speziellen Krankheitsfällen oder während einer Schwangerschaft eingenommen werden darf, sollte der behandelnde Arzt klären.

Dieser sollte auch dann umgehend kontaktiert werden, wenn mögliche aber seltene Nebenwirkungen wie Fieber, Schmerzen, Hautausschlag, Harnwegprobleme, Durchfall oder weitere Magenprobleme auftreten. Etwas häufigere Nebenwirkungen, die während der Einnahme von Omeprazol Ratiopharm auftreten können, sind Müdigkeit, Schläfrigkeit, Schlafstörungen, Blähungen, Schwindel und Kopfschmerzen. Sehr selten kommt es zu Sehstörungen, Hörstörungen oder Geschmacksveränderungen. Treten diese oder andere Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten auf, sollte man unbedingt umgehend einen Facharzt konsultieren. Ebenso sollte man natürlich einen Arzt aufsuchen, wenn sich die Symptome des Sodbrennens verschlechtern oder nicht abklingen. Für eine dauerhafte Behandlung des Sodbrennens, etwa weil dieses ein Symptom einer anderen Krankheit darstellt, eignet sich Omeprazol Ratiopharm nur bedingt – und nur dann, wenn der behandelnde Arzt dies empfiehlt.

Fazit zu Omeprazol Ratiopharm

Omeprazol Ratiopharm ist eindeutig kein Langzeitmedikament, sorgt aber bei kurzzeitigen Beschwerden wie Sodbrennen und bitterem Aufstoßen schnell, gezielt und bis zu 24 Stunden lang für effektive Abhilfe - und das oft ohne starke oder drastische Nebenwirkungen.

Beipackzettel von Omeprazol 

Beipackzettel bei Medikamente Nebenwirkungen  - weiter unten auch mit Omeprazol  Erfahrungen

Beipackzettel bei der Apotheken Umschau

Omeprazol Ratiopharm bewerten

Ihr könnt auch das Medikament Omeprazol Ratiopharm bewerten, falls ihr diese Kapseln nehmt.

http://community.med-nebenwirkungen.de/erfahrungsberichte/49-omeprazol-ratiopharm