Symbicort Turbohaler Nebenwirkungen

Symbicort Turbohaler Nebenwirkungen auf med-nebenwirkungen.de

Wirkstoffe: BudesonidFormoterol
Präparat: Kombinationspräparat
Verabreichung: Inhalationspulver
Dosierung: 80/4,5 / -160/4,5  / -320/9 mikrogramm pro Dosis (ohne Gewähr)

Medikament Tabeletten Bild

Definition und Wirkungsmechanismus von Symbicort Turbohaler 

Das Medikament Symbicort des Arzneimittelherstellers AstraZeneca GmbH ist eines der am häufigsten verwendeten Arzneimittel in Deutschland. Es kommt als Langzeittherapie bei Asthma Bronchiale und COPD (Chronisch obstruktiver Lungenerkrankung) zum Einsatz, also Krankheiten, bei denen die Bronchien verengt sind und es zu Atemnot kommt.
Symbicort ist ein Kombinationspräparat, das sich aus den beiden Wirkstoffen Budesonid und Formoterol zusammensetzt.
Es kombiniert die erweiternde und schleimmindernde Wirkung von Formoterol mit der abschwellenden und entzündungshemmenden Eigenschaft des Wirkstoffes Budesonid.

Die Einnahme von Symbicort

  • erleichtert das Atmen durch Entspannung der Atemwegs-Muskulatur
  • verhindert das Auftreten von Asthma-Symtomen
  • verringert bzw. verhindert Schwellungen und Entzündungen in den Lungen

Symbicort ist in verschieden starken Dosen als Aerosol-Spray erhältlich. Es wird direkt in die Atemwege gesprüht. Das Medikament ist verschreibungspflichtig.

Nebenwirkungen 

Medikament Bild

Jeder Mensch spricht unterschiedlich auf Medikamente an. Während der Einnahme von Symbicort können, müssen aber keine Nebenwirkungen auftreten.

Häufig  treten folgende Nebenwirkungen auf

  • Heiserkeit
  • Husten
  • Pilzinfektionen im Mund- und Rachenraum
  • Kopfschmerzen
  • Herzklopfen
  • Palpitationen
  • Lungenentzündung

Gelegentlich können folgende Nebenwirkungen auftreten

  • Mund -und Halsirritationen
  • Muskelzittern
  • Tremor
  • Muskelkrämpfe
  • Erregung
  • Nervosität
  • Übelkeit
  • Schwindel
  • Schlafstörungen
  • Blutergüsse

Weitere selten und sehr seltene Nebenwirkungen sind relativ zahlreich, wie zum Beispiel Unrufe, Sodbrennen, Nierenentzündung und weitere.
Den gesamten „Katalog“ der gelegentlichen und weiterer Nebenwirkungen bitte dem Beipackzettel entnehmen!

Bei langfristiger Anwendung von Symbicort können Störungen des Hormonhaushaltes sowie ein Anstieg bestimmter Blutwerte auftreten.

Wechselwirkungen

Bei gleichzeitiger Einnahme von Symbicort und anderen Arzneimitteln kann es in vielen Fällen zu Wechselwirkungen kommen:

Bestimmte Asthma-Medikamente und Symbicort beispielsweise verstärken sich gegenseitig in ihrer Wirkung- teilweise können dadurch z.B. auch Nebenwirkungen von Symbicort verstärken.

Einige Arzneimittel bewirken, dass bei gleichzeitiger Einnahme mit Symbicort sich die Herzfrequenz erhöht oder Herzstolpern.

Betablocker, auch in Form von Augentropfen können in Kombination mit Symbicort schwere Verengungen der Bronchien verursachen.

Mittel zur Blutzuckersenkdung können bei gleichzeitiger Einnahme die Wirkung von Symbicort herabsetzen.

Werden also neben einem Präparat, das den Wirkstoff Formoterol enthält noch weitere Medikamente eingenommen ist es wichtig, mit dem Arzt zusammen die Einnahme von Formoterol zu überprüfen.

Mehr Informationen zu möglichen Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten bitte dem Beipackzettel entnehmen!

Kontraindikationen (Gegenanzeigen)

Symbicort darf nicht eingenommen werden bei

  • Überempfindlichkeit gegen den Arzneistoff Budesonid und/oder den Arzneitstoff Formoterol
  • Kindern unter 6 Jahren
  • Zur Behandlung eines akuten Asthma-Anfalls

Bei folgenden Erkrankungen darf Formoterol nur unter strenger ärztlicher Aufsicht eingenommen werden:

  • Schwangerschaft und Stillzeit
  • gleichzeitige Anwendung weiterer  Beta-2-Sympathomimetika  oder  Betablocker
  • ein sich verschlechterndes  Asthma
  • Tuberkulose
  • Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus)
  • Herzmuskelschwäche
  • Herzrhytmusstörungen
  • Verengung der Aorta oder Thrombosen
  • Aneurysmen (Erweiterungen und Aussackungen der Blutgefäße)
  • Bluthochdruck
  • Nach einem Herzinfarkt
  • Erregungsleitungsstörungen des Herzens
  • Erniedrigter Kaliumgehalt im Blut

Mehr Informationen zu möglichen Kontraindikationen bitte dem Beipackzettel entnehmen!

Dosierung und Anwendung 

Vor einer Einnahme von Symbicort werden vom Arzt zunächst beide Wirkstoffe einzeln auf die jeweils benötigte Dosierung und ihre Verträglichkeit getestet und dann die entsprechende Wirkstoff-Kombination verordnet. 

Sollte die benötigte Dosierung im Handel nicht erhältlich sein kann es auch vorkommen, dass eine separate Inhalation beider Wirkstoffe vom Arzt verordnet wird.
Ziel einer Behandlung mit Symbicort ist immer, eine wirksame Kontrolle der Symptome bei einer möglichst geringen Dosis zu erreichen. Bis dieser optimale Pegel erreicht und angepasst ist, kann es ggf. eine Weile dauern. Nach jeder Behandlung Mund mit Wasser ausspülen.

Empfohlene Dosierung bei Asthma

Kinder zw. und 11 jahren
2x täglich 2 Inhalationen zu 80/4,5 Mikrogramm

Erwachsene und Kinder zw. 12-17 Jahren
2x täglich 1-2 Inhalationen zu je 80/4,5 Mikrogramm
bzw. 2x täglich 1 Inhalation zu je 320/9 Mikrogramm

steigerungsfähig bist zu 2x täglich bis zu 4 Inhalationen zu 80/4,5 Mikrogramm
bzw. 2x täglich 2 Inhalationen zu je 320/9 Mikrogramm

Empfohlene Dosierung bei COPD
2x täglich 2 Inhalationen 320/9 Mikrogramm

Fazit zu Symbicort

Das Kombinationspräparat ist ein häufig verschriebenes Medikament bei Asthma und COPD (chronisch obstruktiver Lungenerkrankung). Es erleichtert die Atmung, mindert und verhindert Symptome und verhindert Schwellungen und Entzündungen in der Lunge. Symbicort ist ein Kombinationspräparat- es setzt sich aus den beiden Wirkstoffen Budesonid und Formoterol zusammen und wird in Form eines Sprays direkt in die Atemwege gesprüht.
Symbicort ist verschreibungspflichtig und darf nur unter ärztlicher Aufsicht eingenommen werden.

Beipackzettel von Symbicort 

Beipackzettel bei Medikamente Nebenwirkungen  - weiter unten auch mit Symbicort Erfahrungen

Beipackzettel bei der Apotheken Umschau

Symbicort bewerten

Ihr könnt auch Symbicort bewerten, falls ihr dieses Medikament nehmt.
http://community.med-nebenwirkungen.de/erfahrungsberichte/59-symbicort