Spasmo-Mucosolvan Nebenwirkungen

Spasmo-Mucosolvan Nebenwirkungen auf med-nebenwirkungen.de

Wirkstoffe: AmbroxolClenbuterol
Präparat: Kombinationspräparat
Verabreichung: 0,02/7,5 mg - 0,02/30 mg (keine Gewähr)
Dosierung: Tabletten, Saft, Tropfen

Medikament Tabeletten Bild

Das Medikament Spasmo Mucosolvan des Arzneimittelherstellers Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG  ist eines der am häufigsten verschriebenen Arzneimittel in Deutschland. Spasmo Mucosolvan ist ein Kombinationspräparat- es enthält den Wirkstoff Ambroxolhydrochlorid, sowie den Wirkstoff Clenbuterol. 

Im Unterschied zum Monopräparat Mucosolvan, das nur Ambroxol enthält und schleimlösend wirkt, erweitert Spasmo Mucosolvan zusätzlich die Bronchien. Es wird daher eingesetzt bei Atemwegserkrankungen, bei denen die Bronchien verengt sind und gleichzeitig die Schleimbildung und das Abhusten von Bronchialschleim gestört sind. Insbesondere ist das bei Asthma, spastischen Bronchitiden und Emphysembronchitiden der Fall.

Spasmo Mucosolvan ist in Form von Tabletten, Tropfen oder als Saft erhältlich. Das Medikament ist verschreibungspflichtig.

Die genauen Anwendungsbereich von Mucosolvan sind wie folgt

  • Atemwegserkrankungen mit Verschleimung
  • Asthma
  • COPD
  • akute Bronchitis
  • chronische Bronchitis
  • Spastische Bronchitiden
  • Emphysembronchitiden

Definition und Wirkungsmechanismus

Der in Spasmo Mucosolvan enthaltene Wirkstoff Ambroxol ist ein synthetisch erzeugter Wirkstoff auf einer natürlichen Basis: aus dem indischen Lungenkraut wird dessen Inhaltsstoff „Vasicin“ gewonnen. Von diesem wiederum abgeleitet ist das „Bromhexin“, welches die Basis von Ambroxol bildet. Ambroxol ist ein „Metabolit“ des Bromhexins. Es zählt zur Gruppe der Hustenlöser (Expectorantien).

Der zweite Wirkstoff, Clenbuterol, aus der Gruppe der sogenannten ß2 -Sympathomimetika, wirkt bronchienerweiternd.

Zusammen wirken Ambroxol und Clenbuterol husten- und schleimlösend, entzündungshemmend und bronchienerweiternd.

Zu beachten ist, dass gleichzeitig mit Spasmo Mucosolvan keine Medikamente eingenommen werden dürfen, die hustenstillend wirken – wie z.B. Codein: dadurch kann es zu einem gefährlichen Sekretstau kommen! Daher muss die Einnahme von Spasmo Mucosolvan unbedingt vorher mit einem Arzt abgesprochen werden. 

Mehr über den Wirkstoff Ambroxol, den Wirkstoff Clenbuterol und die Nebenwirkungen zu beiden Wirkstoffen

Nebenwirkungen 

Medikament Bild

Jeder Mensch spricht unterschiedlich auf Medikamente an. Während der Einnahme von Spasmo Mucosolvan können, müssen aber keine Nebenwirkungen auftreten. Die Einnahme von Spasmo-Mucosolvan ist relativ häufig mit Nebenwirkungen verbunden, viele davon allerdings treten auch nur kurz Zeit zu Beginn der Behandlung auf.

Häufig treten bei der Einnahme von Spasmo Mucosolvan Übelkeit und Erbrechen auf.

Gelegentlich ist die Einnahme von Spasmo Mucosolvan begleitet von

  • Schwindel
  • Nervosität
  • Magenbeschwerden
  • Bauchschmerzen
  • Durchfall
  • Überempfindlichkeitsreaktionen wie Atemnot, Hautausschlag, Fieber, Schüttelfrost,  Juckreiz, oder Gesichtsschwellung (Angioödem)
  • kleine punktförmige Blutungen in der Haut (Purpura)
  • Verminderung der Blutplättchen (Thrombozytopenie)
  • Nierenentzündung
  • Herzrhythmusstörungen
  • Herzschlagbeschleunigung
  • Blutdrucksenkung
  • Probleme beim Wasserlassen (Harnverhalt)

Darüber hinaus sind seltene und sehr selten auftretende Nebenwirkungen bekannt, sowie solche, deren Häufigkeit nicht bekannt ist. Diese und weitere Hinweise zu Nebenwirkungen bitte dem Beipackzettel entnehmen!

Wechselwirkungen

Bei gleichzeitiger Einnahme von Mucosolvan und anderen Arzneimitteln kann es in einigen Fällen zu Wechselwirkungen kommen.

Bei gleichzeitiger Einnahme einiger anderer Wirkstoffe verstärkt sich die bronchienerweiternde Wirkung von Spasmo Mucosolvan und parallel dazu auch entsprechende unerwünschte Nebenwirkungen. Dies ist der Fall bei anderen ß2-Sympathomimetika, bei Glukokortikoiden, dem Wirkstoff Theophyllin und bei der Gruppe der Muscarinrezeptor-Antagonisten.

Vermindert wird die Wirkung von Spasmo Mucosolvan bei gleichzeitiger Einnahme von Betablockern. Hier ist absolute Vorsicht geboten, denn dies kann schwere Verengung der Bronchien zur Folge haben.

Die blutzuckerspiegelsenkende Wirkung von oralen Antidiabetika kann durch Spasmo Mucosolvan vermindert werden.

Verstärkt werden kann die Wirkung von Spasmo Mucosolvan durch die Einnahme von Herzglycosiden und Entwässerungsmitteln. 

Weitere Wirkstoffe haben zusammen mit Spasmo Mucosolvan eine beeinflussende Wirkung auf den Herzschlag oder können Herzrhytmusstörungen auslösen. 

Zu diesen und weiteren Informationen zu möglichen Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten bitte dem Beipackzettel des jeweiligen Medikamentes entnehmen!

Kontraindikationen (Gegenanzeigen)

Nicht eingenommen werden sollte Spasmo Mucosolvan

  • bei einer Überempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff Ambroxol oder den Wirkstoff Clenbuterol
  • bei Störungen des Hormonhaushaltes (Schilddrüsenüberfunktion, Überproduktion von Adrenalin oder Noradrenalin)
  • bei Grünem Star
  • bei Herzrhytmusstörungen mit schnellem Herzschlag
  • bei hypertropher, obstruktiver Kardiomyopathie
  • Während der ersten drei Monate der Schwangerschaft und kurz vor der Geburt

Nur unter strenger ärztlicher Überwachung sollte Spasmo Mucosolvan eingenommen werden

  • bei schweren Verengungen der Koronargefäße
  • einem kürzlich erlittenen Herzinfarkt
  • bei Störungen der Reizleitung am Herz
  • einer unzureichen behandelten Diabetes 1 oder 2
  • bei einer Nierenfunktionsstörung
  • einer Leberfunktionsstörung
  • bei Säuglingen und Kleinkindern
  • zwischen dem 4. und 9. Montag der Schwangerschaft und während der Stillzeit

Mehr Informationen zu möglichen Kontraindikationen und Warnhinweisen bitte dem Beipackzettel entnehmen.

Dosierung und Anwendung

Die Dosierung von Spasmo Mucosolvan ist von der Darreichungsform und der Stärke der Beschwerden abhängig – Spasmo Mucosolvan gibt es als Tabletten, als Tropfen oder als Saft. Das Medikament ist verschreibungspflichtig -die Einnahme muss von einem Arzt angeordnet werden.

Allgemeine Dosierung am Beispiel von Spasmo Mucosolvan Tabletten

Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren

bei starken Beschwerden während der ersten 1-2 Tage
maximal 3x täglich 1 Tablette

anschließend
2x täglich 1 Tablette

beim Ausklingen der Beschwerden
3x täglich ½ Tablette

Die Maximale Tagesdosis sind 4 Tabletten – diese darf nicht überschritten werden.
Zur Dosierung bitte natürlich auch die Hinweise auf dem  Beipackzettel  beachten!

Fazit

Spasmo Mucosolvan ist ein in Deutschland sehr häufig verschriebenes Medikament bei akuten und chronischen Atemwegserkrankungen, die mit spastischen Verengungen und Sekretstau verbunden sind, sprich, bei Asthma Bronchiale, COPD, bei spastischen oder Emphysem-Bronchitiden.
Es entspannt die Bronchien und erleichtert so das Atmen und löst den Schleim, ist aber mit relativ vielen Nebenwirkungen verbunden. Spasmo Mucosolvan ist verschreibungspflichtig. 

Beipackzettel von Spasmo-Mucosolvan

Beipackzettel bei Medikamente Nebenwirkungen  - weiter unten auch mit Spasmo-Mucosolvan Erfahrungen

Beipackzettel bei der Apotheken Umschau

Mucosolvan bewerten

Ihr könnt auch das Medikament Spasmo Mucosolvan bewerten, falls ihr diese Tabletten nehmt

http://community.med-nebenwirkungen.de/erfahrungsberichte/77-spasmo-mucosolvan